Trilobiten

Trilobiten auch Dreilapper oder Dreilapperkrebse, Klasse ausgestorbener Gliederfüßer mit über 1 500 Gattungen. Trilobiten waren zwischen fünf Millimeter und etwa 70 Zentimeter lang, die meisten erreichten drei bis sieben Zentimeter. Das mit 72 Zentimetern bislang größte gefundene Exemplar (einer noch unbek...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Trilobiten

Sie gehören als Vertreter der Arthropoden (Gliedertiere) zu den am besten studierten paläontologischen Organismen. (Kambrium - mesozoikum) Schon unsere Vorfahren kannten diese Fossilien. Man fand in einer prähistorischen Siedlung in Arcy-sur-Cure in Frankreich einen 15 000 Jahre durchbohrte Trilobiten, der als Amulett verwendet wurde...
Gefunden auf http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/13/glos13E.htm

Trilobiten

Trilobit Trilobiten , Dreilapper, Urkrebse, Trilobita, ausgestorbene, meeresbewohnende Gliederfüßer, die vom Kambrium bis Perm lebten; Leitfossilien im Kambrium und Ordovizium.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Trilobíten

Trilobíten (Trilobitae), Gruppe völlig ausgestorbener und nur den ältesten geologischen Schichten angehöriger Tiere, die man früher allgemein zu den Krebsen rechnete, neuerdings jedoch getrennt von ihnen behandelt. Sie besaßen (vgl. die Abbildungen von Calymene, Ellipsocephalus, Trinucleus, Paradoxides und Arges auf den Tafeln "Silurisch...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Trilobiten

[griechisch, `Dreilapper`] Bertelsmann Lexikon Verlag, GüterslohDie ausgestorbenen Trilobiten oder dreilappkrebse sind frühe Vertreter der Gliederfüßer, die schon die Meere des Kambriums besiedelten.ausgestorbene Gruppe der Gliederfüßer ohne kauende Mundwer...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.