Tetrachord

Ein Tetrachord (altgriechisch für „Vierton“) ist eine Viertonfolge mit dem Rahmenintervall einer reinen Quarte. Viele Tonleitern lassen sich als Zusammenfügung von zwei gleichartigen Tetrachorden beschreiben; der Abstand zwischen diesen beiden Viertonfolgen beträgt immer einen Ganzton. So heißt die Schrittfolge einer Durtonleiter von der I...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tetrachord

Tetrachord

Tetrachọrd das, Musik: Gruppe von vier aufeinanderfolgenden Tönen im Rahmen einer Quarte (griechische Musik).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Tetrachord

Tetrachord (griech.), eine Skala oder Folge von vier Tönen, s. Griechische Musik, S. 729.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Tetrachord

  1. [-'kɔrt; das; griechisch] Stufenfolge von 4 Tönen, Grundlage des griechischen Tonsystems. griechische Musik .
  2. Te¦tra¦chord [-kɔrd m. 1 oder n. 1 ] Folge von vier Tönen einer Oktave, halbe Oktave

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Tetrachord

eine Verzierung; die rasche Folge von Hauptnote, Untersekunde und Hauptnote
Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_s_-.53.html

Tetrachord

(gr.) Kette von 4 diatonisch aufsteigenden Tönen
Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_t.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.