Sympathie

Sympathie (Wortbildung aus griechisch Sym und Pathos, etwa: zusammen erleiden), Wohlwollen oder Zuneigung, bezeichnet allgemein eine emotionale und geistige Nähe zwischen Menschen oder Menschengruppen. Der Begriff wird auch im Sinn einer Gefühlsreaktion gegenüber bestimmten Dingen oder Ideen gebraucht. In der angelsächsischen Psychologie meint ...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Sympathie

(griech.) Zuneigung; freundliche Gefühle zwischen Menschen, die oft auf einer Ähnlichkeit im Erleben, im Handeln oder in der Gesinnung beruhen. Sympathie lässt sich nicht steuern. Erwachsenenbildner benötigen deshalb eine gut ausgebildete Selbstwahrnehmung, um die eigenen Sympathien zu kontrollieren, damit keine Ungleichbehandlu...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40027

Sympathie

[Achtung: Schreibweise von 1811] Die Sympathie, (dreysylbig) plur. die -n, (viersylbig) aus dem Griech. und Lat. Sympathia, welches eigentlich Mitleiden bedeutet, im Deutschen aber in folgenden Fällen üblich ist. 1. Die Eigenschaft eines lebendigen Wesens, vermöge welcher die Vorstellung des Zustandes eines Dinges ähnlic...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009134_2_3_3823

Sympathie

Siehe auch: Affekt / Gefühl / Emotion im Film
Gefunden auf http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon

Sympathie

Sympathie (von altgriechisch συμπᾰθεία sympatheía, Substantiv aus dem Verbum συμπάσχειν sympás|chein „mit leiden“) ist die aus gefühlsmäßiger Übereinstimmung kommende Zuneigung. Ihr Gegenteil ist die Antipathie (Abneigung). == Begriff == Meyers Großes Konversations-Lexikon von 1911 bemerkt dazu: In Rudolf Eislers Wö...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sympathie

Sympathie

Sympathie die, -/...'thi
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Sympathie

Sympathie (griech., "Mitempfindung"), unwillkürliche und daher grundlos scheinende Zuneigung zu andern, auch wohl zu lebendigen oder leblosen Gegenständen, die entweder physiologische (angeborne S.) oder psychologische (entstandene S.) Gründe haben und im letztern Fall auf ganz zufälligen und deshalb den Schein der Grundlosigkeit der ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Sympathie

[griechisch, `Zusammen-Erleiden`] Mitgefühl, Wohlwollen, Zuneigung (Gegensatz: Antipathie ) .Sym¦pa¦thie [f. 11 ] Zuneigung, Wohlgefallen, Verwandtschaft der Gesinnungen, Empfindungen, Seelenverwandtschaft; Ggs. Antipathie; für jmdn. S. empfinden [
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Sympathie

Anklang , Geneigtheit , Hang , Präferenz , Vorliebe , Wohlwollen , Zuneigung , Zustimmung
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Sympathie

Sympathie

[Medizin] - Der Begriff Sympathie wurde in medizinischem Sinne bereits von dem altgriechischen Arzt Hippokrates von Kos verwendet. Er bedeutet soviel wie „Mitgefühl“ oder „Mitleiden“. Auch der altgriechische Arzt Galenos gebrauchte den Begriff, um eine Beziehung zwischen den Organen zu benennen. Davon leitet sich d...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sympathie_(Medizin)

Sympathie

[Musik] - Der Begriff Sympathie (von lat. sympathia, griech. sympátheia ‚Mitgefühl‘) bezeichnet ein kleines Werk der Instrumentalmusik von Natias Neutert, das als Performance unter dem Titel Sympathie für Piano und Pumpe 1988 in Berlin uraufgeführt wurde. Wegen seines geringen Umfangs und seines Charakters als Einze...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sympathie_(Musik)

Sympathie

[Begriffsklärung] - Sympathie bezeichnet: Siehe auch ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sympathie_(Begriffsklärung)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.