Sulfonylharnstoffe

Sulfonylharnstoffe sind orale Antidiabetika, Arzneistoffe, die bei Diabetes mellitus Typ 2 (Zuckerkrankheit) eingesetzt werden. Sie ermöglichen die erhöhte Freisetzung von Insulin durch Blockade von Kalium-Kanälen in den β-Zellen der Bauchspeicheldrüse. Sie sind strukturell mit den Sulfonamiden verwandt. == Pharmakologie == Sulfonylharnstoffe...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sulfonylharnstoffe

Sulfonylharnstoffe

Orale Antidiabetika, die die B-Zellen der Bauchspeicheldrüse zu einer gesteigerten Insulinsekretion anregen Dies ist allerdings nur möglich, wenn noch geringe Mengen körpereigenes Insulin produziert werden. Der am häufigsten verwendete Wirkstoff ist Glibenclamid. Die...
Gefunden auf http://www.ernaehrung.de/lexikon/diabetes/s/Sulfonylharnstoffe.php

Sulfonylharnstoffe

Sulfonylharnstoffe, organische Verbindungen mit der allgemeinen Formel R† †™SO<sub>2</sub>† †™NH† †™CO† †™NH† †™R' (R = meist aromatischer, R' = aliphatischer, aromatischer oder heterozyklischer Rest). Einige Sulfonylharnstoffe sind wertvolle orale Antidiabetika, mit denen der Typ-2-Diabet...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Sulfonylharnstoffe

Sulfonylharnstoffe sind orale Antidiabetika, die die Produktion von körpereigenem Insulin anregen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42237

Sulfonylharnstoffe

Blutzuckersenkende Tabletten (orale Antidiabetika, Insulinsekretagoga). - Sulfonylharnstoffe stimulieren die Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse zur Produktion und Abgabe von Insulin.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42817
Keine exakte Übereinkunft gefunden.