Sturmpfahl

(der ~) des -es, plur. die -pfähle, ein Nahme, welchen ehedem die Pallisaden führten, ehe dieses Französische Wort gangbar wurde, weil sie zur Abhaltung des stürmenden Feindes dienen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Sturmpfahl

(Burgenbau) Entgegen der naheliegenden Vermutung ein defensives Element. Es handelte sich um einen aus der Außenseite einer Wehrmauer ragenden, aus Holz, seltener aus Metall gefertigten, regelhaft zugespitzten Pfahl. Als einer von vielen unter dem Zinnenkranz in Reihe geschalteten Pfählen verwehrte dieses zumeist in aufsteigendem Winkel ve...
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.