Stadt

StadtEine politische Gemeinde und ein Siedlungszentrum, das eine Versorgungsfunktion für das Umland wahrnimmt, ist die Stadt. Typisch für eine Stadt ist der dicht bebaute Stadtkern, der nach den Stadträndern wieder abnimmt. Es gibt bei den verschiedenen Städten vielfache Unterscheidungen. Je nach hervorstechenden Merkmalen unter...
Gefunden auf http://www.mein-wirtschaftslexikon.de/s/stadt.php

Stadt

Stadt, größere geschlossene Siedlung, die sich durch verschiedene spezifische Eigenschaften, die je nach Zeit und Raum sehr unterschiedlich ausgeprägt sein können, auszeichnet: durch eine höhere Einwohnerzahl und Bebauungsdichte als ländliche Siedlungen, eine hohe Arbeitsteilung, eine besondere Sozialstruktur, eine spezifische Architektur, du...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Stadt

die Entwicklung der Menschen hat ihren ersten Höhepunkt in der Gründung von Städten gefunden (Hochkulturen). Die Stadt, als Ansammlung steinerner Bauten um Tempel (später Kirchen) und Burgen herum, setzte sich - von Mauern umgeben und geschützt - gegen das 'Land' endgültig ab ( Grundwiderspruch). Den weniger ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Stadt

S. bezeichnet (im Ggs. zu Land) ein geschlossenes Siedlungsgebiet mit hoher Bebauungsdichte und Bevölkerungszahl, einer entwickelten Sozialstruktur und Arbeitsteilung, das aufgrund seiner wirtschaftlichen, politischen und kulturellen (auch religiösen) Bedeutung eine gewisse Orientierungsfunktion für das Umland einnimmt.Im Deutschland des 10.-12....
Gefunden auf http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=ELZR8H

Stadt

Stadt ist die Bezeichnung für eine Gemeinde größere Gemeinde. Eine Gemeinde darf diese Bezeichung führen, wenn ihr dies nach bisherigem Recht zustand (siehe Stadtrecht. Die Landesregierung kann die Bezeichnung Stadt an Gemeinden verleihen, die nach Einwohnerzahl, Siedlungsform und Wirtschaftsverhältnisse städtisch geprägt sind. Eine rechtlic...
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/stadt.php

Stadt

(die ~) plur. die Städte, Diminut. das Städtchen, Oberd. Städtlein, welches im weitesten aber nur im gemeinen Leben üblichen Verstände oft einen jeden ummauerten, d. i., mit Mauern und Thoren umgebenen, und einigen städtischen Freyheiten versehenen Wohnort mehrerer bezeichnet, so d...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Stadt

[Winterthur] - ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Stadt_(Winterthur)

Stadt

ist die größere, gewerbliche Tätigkeit beinhaltende, meist durch eine Mauer befestigte Siedlung mit besonderem Stadtrecht. Die S. ist bereits dem Altertum bekannt (z. B. Çatal Höyük in Kleinasien, etwa 6800 v. Chr., Eridu, Uruk, Athen, Rom). Im Mittelalter entsteht sie vielfach auf römischer Grundlage im 11. Jh. unter Förderung durch den St...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Stadt

Stadt ist eine Art Sammelbezeichnung für eine Menge von Häusern. Man kann eine Stadt auch entwickelter als Organisation begreifen. Die Stadt hat eine quasi-autopoietische Entwicklung. Zunächst sind vereinzelte Häuser (Zellen), die sich dann funktional ausdifferenzieren. Dann kriegt die Stadt ein S...
Gefunden auf http://hyperkommunikation.ch/lexikon/stadt.htm

Stadt

Stadt (mhd. stat = Ort, Stätte, Stadt; mlat. civitas, oppidum, selten: urbs). Eine relativ große und räumlich verdichtete Ansammlung von Wohnstätten, deren Inhaber im wesentlichen von Handel und Gewerbe, nicht oder nur zu einem Teil von landwirtschaftlicher Tätigkeit leben und einen herausgehobenen ...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Stadt

Stadt (Stadtgemeinde), größere Gemeinde mit selbständiger Organisation und Verwaltung der Gemeindeangelegenheiten. Verschiedene Merkmale, welche früher für den Unterschied zwischen S. und Dorf oder zwischen Stadt- und Landgemeinde von Bedeutung waren, sind es jetzt nicht mehr. Wie die alten Stadtthore und Stadtmauern gefallen sind, welche frü...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Stadt

  1. eine seit Jahrtausenden bestehende Siedlungsform mit bestimmtem Rechtsstatus. Als wesentliche Merkmale einer Stadt werden heute angesehen: dichte Bebauung und Konzentration von Wohn- und Arbeitsstätten einer Bevölkerung mit überwiegend tertiär- und sekundärwirtschaftlichem L...
  2. Stadt [f. 2 ] 1 größere menschliche Ansiedelung mit e...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Stadt

    Stadt, in historischer Zeit privilegierte größere Siedlung (oppidum); die älteste Stadtanlage in Österreich war die Höhensiedlung der Kelten auf dem Magdalensberg. Zur Römerzeit gab es im heutigen Österreich 11 Städte (municipia), die während der Völkerwanderung untergingen. Mittelalterliche St&aum...
    Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.s/s749672.htm

    Stadt

    Gemarkung , Gemeinde , Ort , Ortschaft
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Stadt

    Stadt

    Eine Stadt (von althochdt.: stat = Standort, Stelle; etymologisch eins mit Statt, Stätte; vgl. dagegen Staat) ist eine größere, zentralisierte und abgegrenzte Siedlung im Schnittpunkt größerer Verkehrswege mit einer eigenen Verwaltungs- und Versorgungsstruktur. Damit ist fast jede Stadt zugleich ein zentraler Ort. Städte sind aus kulturwisse...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Stadt

    Stadt

    (Formaldefinition des BfS, Schweiz) Eine Gemeinde mit mindestens 10.000 Einwohnern.
    Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.