Schillerwein

Schillerwein ist ein Rotling. Die Bezeichnung Schillerwein ist aber nur Zulässig, wenn die verwendeten Trauben aus dem Anbaugebiet Württemberg stammen und der Wein mindestens als ein Q.b.A. eingestuft ist. Wie der Schillerwein zu seinem Namen kam ist nicht ganz geklärt. Entweder ist er nach dem Dic...
Gefunden auf

Schillerwein

in Württemberg gebräuchlicher Name für Rosé, der aus Weiß- und Rotweinen verschnitten wurde.
Gefunden auf http://wein-abc.de/lexikon/index.php?anfang=s

Schillerwein

Schillerwein ist ein Wein, den man aus einem Gemisch von weißen und roten Trauben herstellt, die noch vor der Maische vermengt werden und die aus derselben Parzelle (Weinberg) geerntet wurden. Schillerwein, ein Rotling, wird hauptsächlich in Württemberg, aber auch in Sachsen (Großlage Lößnitz, hier Schieler genannt), Graubünden, im St.Galle...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schillerwein

Schillerwein

Schịllerwein, Rotling aus Württemberg, der durch die gemeinsame Kelterung von roten und weißen Trauben gewonnen wird; Qualitäts- oder Prädikatswein.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Schillerwein

  1. ein Rotling aus dem Anbaugebiet Württemberg.
  2. Schil¦ler¦wein [m. 1 ] aus roten und weißen Trauben gekelterter Wein; Schiller,[kärntner.] Schilcher

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Schillerwein

Württembergische Weinspezialität, für die Rot- und Weißwein zusammen gekeltert werden.
Gefunden auf http://www.winecat.de/wissen/lexikon/lexikon.html

Schillerwein

Im deutschen Anbaugebiet Württemberg gebräuchliche Bezeichnung für einen Rotling der zumindest Qualitäts-Stufe QbA, der durch Verschneiden von weißen und roten Trauben oder deren Maische (nicht aber deren Most oder Wein) erzeugt wird. Er entspricht somit einem Gemischten Satz (die Bezeichnung Rosé wäre aber nicht zulässig). Bestimmte Rebsor...
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Schillerwein_3.0.1024.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.