Schaukeldiät

Alle drei Tage Wechsel zwischen einer alkalisierenden und einer ansäuernden Kost zur Vorbeugung oder Behandlung bakterieller Entzündungen der Harnwege. Alkalischer wird der Harn durch Milch, Obst und Gemüse. Sauerer wird er durch Hülsenfrüchte, Vollkornbrot, Getreide, Fleisc...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05b2337/0186a292ac0d0e841.html

Schaukeldiät

Schaukel/diät Diät mit abwechselnd 3-tägiger Verabfolgung stark säuernder (Getreideprodukte, Käse, Fleisch, Leber, Nüsse etc.) bzw. alkalisierender Speisen (Kartoffeln, Kraut, Äpfel, Birnen, Milch etc.); z.B. bei Harnwegsinfektion. †“ Analog Anw. von Heilmitteln ('Schaukeltherapie').
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro32500/r34329.000.html

Schaukeldiät

(Wechselkost) diätetisches Verfahren zur Unterstützung der Therapie bei Harnwegsinfekten: etwa alle 3 Tage wird zwischen säuernder und alkalisierender Kost abgewechselt, wodurch jeweils die Harnreaktion entsprechend verändert wird.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.