Repräsentation

Repräsentation (von lateinisch repraesentare: vergegenwärtigen), in der parlamentarischen Demokratie die †žVergegenwärtigung†, d. h. Vertretung des Bürgers in den Entscheidungsgremien des Staates. Der Repräsentant handelt stellvertretend für den Repräsentierten in dessen Auftrag. Da sich eine Vielzahl von Menschen in den vielen tägli...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Repräsentation

Als Repräsentation bezeichnet man das, was für etwas steht, auf etwas referiert oder etwas denotiert. Der philosophische Streit geht um Fragen wie die †¢ ob das Postulieren solcher Repräsentationen zur Erklärung der geistigen Vorgänge unvermeidlich ist, †¢ ob die Annahme geistiger Repräsentationen be...
Gefunden auf http://www.philolex.de/philolex.htm

Repräsentation

Darstellung, Vertretung; zum Beispiel die Vertretung in der parlamentarischen Demokratie durch gewählte Abgeordnete, durch 'Volksvertreter' ( Gruppenverbände). Repräsentation nennt man aber auch gesellschaftlichen Aufwand für ein 'würdiges' Auftreten.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Repräsentation

(lat.) R. ist ein politisches Grundelement, nach dem (i.d.R. große) Gruppen von Personen oder Teile der Bevölkerung nicht unmittelbar selbst und nicht ständig, sondern durch gewählte Repräsentanten an politischen (wirtschaftlichen, sozialen) Entscheidungen teilhaben bzw. von diesen vertreten werden (z.B. Bevölkerung und Parlamentsabgeordnete,...
Gefunden auf http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=ICHS1S

Repräsentation

Abbildung von Information in Text, Daten, Bild, Audio und Algorithmus. --------------------------------------------------------- Repräsentationen von Information ---------- ---------- ----------- ---------- Ton Text Daten Bild Algorithmen --------------------------------------------------------- Folie : Repr&aum...
Gefunden auf http://www.jankowski-multimedia.de/fh/glossar/habka.htm

Repräsentation

Repraesentare bedeutet im Lateinischen sich vergegenwärtigen oder vertreten. (1) Repräsentation bezeichnet in der Psychologie den psychischen Akt des Sichvergegenwärtigens von Vorstellungen oder Erinnerungen. (2) Repräsentation bezeichnet in der Erkenntnistheorie alle Arten von Abbildungen. Repräsentationen sind Modelle. NLP verwendet den Aus....
Gefunden auf http://www.nlp.at/lexikon_neu/index.htm

Repräsentation

[Psychologie] - Repräsentationen, mentale Repräsentationen oder Repräsentanzen sind Konstrukte der Psychologie, mit deren Hilfe Wissenschaftler verschiedener Disziplinen versuchen, psychische Prozesse zu beschreiben und messbar zu machen (zu operationalisieren). Die Repräsentation eines bestimmten Objektes (einschließl...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Repräsentation_(Psychologie)

Repräsentation

[Politik] - Repräsentation ist ein zentraler politikwissenschaftlicher Fachbegriff, der in allen Teilgebieten des Fachs, aber insbesondere in der Politischen Theorie und Ideengeschichte, von Bedeutung ist. Mit Hilfe des Repräsentationsbegriffs untersuchen Wissenschaftler, unter welchen Voraussetzungen == Forschungsgebiete...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Repräsentation_(Politik)

Repräsentation

Repräsentation steht für: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Repräsentation

Repräsentation

ist die Verkörperung einer Gesamtheit durch Vertreter. Auf kirchlicher Grundlage erscheint R. im 13. Jh. als die R. der Herrschaft Gottes in der Monarchie. Von den Vertretern des Mehrheitsprinzips wird R. durch Papst und Konzil vertreten. Bodin geht von der R. des Staates durch den Monarchen aus. Demgegenüber werden die Stände in den Ländern de...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Repräsentation

Repräsentation benutzen wir sehr vage. E. von Glasersfeld sagt Re-Präsentation bedeute, dass man sich etwas, was man schon einmal 'Präsent' gehabt hat wieder, also 'Re'-Präsent mache. Ausserhalb des Radikalen Konstruktivismus ist Repräsentation allgemeine ein Synonym zu Symbol, terminologisch g...
Gefunden auf http://hyperkommunikation.ch/lexikon/repraesentation.htm

Repräsentation

(Von lat. representare = vergegenwärtigen, vertreten), nach E. Fraenkel (1991: 153) die «rechtlich autorisierte Ausübung von Herrschaftsfunktionen durch verfassungsmäßig bestellte, im Namen des Volkes, jedoch ohne dessen bindenden Auftrag handelnde Organe eines Staate...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42069

Repräsentation

Repräsentation die, Philosophie und Psychologie: die Vergegenwärtigung von nicht unmittelbar Gegebenem in der Vorstellung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Repräsentation

Repräsentation die, Politik: Bezeichnung für eine Vertretung, z. B. von Wählern durch Abgeordnete (Repräsentativsystem) oder von Verbänden durch Funktionäre.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Repräsentation

Repräsentation (lat.), Stellvertretung; auch der Aufwand, welcher mit einer gewissen Stellung verbunden ist; daher Repräsentationskosten, ein Beitrag dazu, welcher hohen Beamten, wie Ministern, Gesandten, Oberbürgermeistern etc., verwilligt wird.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Repräsentation

  1. [lateinisch] allgemein(würdige) Vertretung; standesgemäßes Auftreten.
  2. [lateinisch] StatistikBeschränkung auf einen Teilausschnitt einer Gesamtheit, wenn angenommen werden kann, dass hierdurch die Aussage über die Gesamtheit nicht beeinträchtigt wird (Repräsentativerhebung ) .
  3. Re¦prä¦sen¦ta¦ti¦on [f. 10 ] 1 Vertretung eine...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Repräsentation

    Psychischer Akt des sich Vergegenwärtigen von Erinnerungen oder Vorstellungen sowie sinnesspezifisch kodierte innere Landkarten eines Subjekts; siehe auch
    Gefunden auf http://www.huecker.com/nlp/glossar.shtml

    Repräsentation

    (kollektive) Ein vom französischen Soziologen Emile Durkheim eingeführter Begriff, der die Symbole bezeichnet, die für die Mitglieder einer gesellschaftlichen oder kulturellen Gruppe"... eine gemeinsame kognitive und affektive Bedeutung besitzen und durch die die kollektiven Erfahrungen, Werte und Verhaltensno...
    Gefunden auf http://www.kulturglossar.de/html/r-begriffe.html#rechte_intellektuelle

    Repräsentation

    †žMuseen spiegeln zirkulierende Geschichtsbilder und Werte der gesellschaftlichen Eliten wieder, die sich ihrer als Repräsentationsorte bedienen. Verschleiert wird dies jedoch, indem Museen gleichzeitig als der gesamten Gesellschaft verpflichtete Orte des †škulturellen Erbes†˜ gelten. Auf einen solchen †šdemokratischen Anspruch†˜ be...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42673

    Repräsentation

    Die Darstellung von Informationen im Bewußtsein von etwas durch etwas. Ein Begriff, eine Vorstellung oder ein Gedanke, und Informationen, die die Sinnessysteme aufnehmen, werden individuell gefiltert und im Gehirn auf unterschiedliche Art und Weise gespeichert wieder abgerufen. Diese Repräsentationen beeinflussen bewußt oder unbewußt das ...
    Gefunden auf http://www.bernd-holzfuss.de/nlp-basiswissen/glossary/NLP-Glossar-1/page,30

    Repräsentation

    [Neurowissenschaft] - Der Begriff zerebrale Repräsentation verdeutlicht die Tatsache, dass die verschiedenen Gebiete des Gehirns (Cerebrum) eine unterschiedliche Rolle bei Körperfunktionen, Verhaltensvorgängen und mentalen Prozessen spielen. Beispiel: ==Einzelnachweise== == Weblinks== http://www.uni-duesseldorf.de/MedFak...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Repräsentation_(Neurowissenschaft)

    Repräsentation

    [Philosophie] - Mit Repräsentation (von lat. repraesentare: vergegenwärtigen) bezeichnet man in der Philosophie die Vergegenwärtigung von nicht unmittelbar Gegebenem in der Vorstellung. Neurowissenschaftlich werden Repräsentationen als mentale Zustände aufgefasst. Zur Bezeichnung von Repräsentationen werden auch Ausdr...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Repräsentation_(Philosophie)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.