Reallast

Der jeweilige Eigentümer haftet mit der Reallast durch Belastung eines Grundstückes für die Reallastberechtigten zu erbringende Leistungen. Gegenstand der Reallast bilden z.B. Renten †“ dies sind wiederkehrende Leistungen (§ 530 ABGB) oder das Ausgedinge (Verpflichtung zu Geld-, Natural-, und Arbeitsleistungen für den ...
Gefunden auf http://www.mein-wirtschaftslexikon.de/r/reallast.php

Reallast

Die Reallast ist nach deutschem Sachenrecht ({§|1105|bgb|juris} Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)) das Recht einer bestimmten Person, aus einem Grundstück wiederkehrende Leistungen zu verlangen. Diese Leistungen müssen (anders als bei Grundschuld und Hypothek) nicht zwingend in der Zahlung von Geld bestehen. Auch andere Dienst- und Sachleistungen ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Reallast

Reallast

auf Grundbesitz ruhende Abgabe oder Last, Ggs. zu Personallast
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Reallast

ist die dingliche Belastung eines Grundstücks mit aus dem Grundstück zu entrichtenden wiederkehrenden Leistungen (z. B. Verköstigung). Sie ist zwar dem klassischen römischen und justinianischen Privatrecht unbekannt, findet sich aber im gesamten römischen öffentlichen Recht und auch im Frühmittelalter. Seit dem Spätmittelalter nähert sich ...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Reallast

Bei der Reallast geht es um die Belastung eines Grundstücks. Dabei werden wiederkehrende Leistungen aus dem Grundstück an einen Berechtigten gezahlt. Zu den Leistungen gehören Geld, Naturalien und Dienstleistungen. Es ist nicht erforderlich, dass die Leistungen einen Zusammenhang mit ...
Gefunden auf http://www.kredit-engel.de/kredit-lexikon/r/reallast/

Reallast

Real
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Reallast

Reallasten sichern dem Berechtigten wiederkehrende Leistungen aus einem Grundstück zu, wie z. B. Renten, Instandhaltungsrechte aus Wegen und Zufahrten, die über das Grundstück führen, oder Naturalien aus einem Grundstück, wie z. B. Anteile an Getreideernten. Die Eintragung in das Grundbuch ist erforderlich. Siehe auch:
Gefunden auf http://www.immopilot.de/Lexikon/lexikon.html

Reallast

  1. Belastung eines Grundstücks durch die Verpflichtung, aus ihm an den Reallastberechtigten wiederkehrende Leistungen (z. B. Lebensmittel, Altenteil) zu erbringen; zu unterscheiden von der Rentenschuld .
  2. Re¦al¦last [f. 10 ] Belastung eines Grundstücks durch regelmäßige Sach- oder Geldleistungen

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.