Quaken

(Text von 1910) Quaken 1). Quäken 2). Quieken 3). Alle drei Wörter sind tonnachahmend, quaken deutet einen breiten und vollen, quäken einen breiten, aber dünnen und höheren, quieken einen spitzen und ganz hohen Ton an. Quaken sagt man vom Schreien des Frosches; qui...
Gefunden auf http://www.textlog.de/37846.html

quaken

qua¦ken [V.1, hat gequakt; o. Obj.] 1 [vom Frosch] rufen, Laute von sich geben; Syn. quarren 2 [übertr., ugs.] langweilig oder in lästiger Weise reden; er quakt ununterbrochen 3 [übertr., ugs.] in lästiger Weise Töne von sich geben; das Radio quakt jetzt schon ununterbr...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.