Programmlogik

Programmlogik Auch interne Logik genannt, die Ablauforganisation aller Steuerungsanweisungen und Prozeduraufrufe eines Programmsystems zusammen mit denjenigen Prozessen, die Steuerungsvariable erzeugen und verarbeiten.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Programmlogik

Subst. (program logic) Die Logik, die der Gestaltung und dem Aufbau eines Programms zugrunde liegt, d.h. der Hintergrund für die Funktionsweise eines Programms. ® siehe auch Logikfehler.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40099
Keine exakte Übereinkunft gefunden.