Pilaster

Pilaster, Architekturelement zur Vertikalgliederung und Reliefierung von Wandzonen. Beim Pilaster handelt es sich um eine vertikale, im Grundriss rechteckige Wandvorlage mit Basis und Kapitell. Seiner Idee nach stellt er einen in die Wand eingeschobenen Rechteckpfeiler dar. Der Pilaster besitzt in der Regel jedoch k...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Pilaster

Wandpfeiler mit Basis und Kapitell
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42791

Pilaster

Ein Pilaster (von lateinisch pila ‚Pfeiler‘ ) ist ein Formelement der Architektur. == Tragender und Blendpfeiler == Der Pilaster ist ein in den Mauerverbund eingearbeiteter Teilpfeiler, der auch als Wandpfeiler bezeichnet wird. Er kann tragende statische Funktion haben, muss diese aber nicht besitzen. Ähnlich wie die Halb- oder Blendsäule ka...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pilaster

Pilaster

(lat.) Wandpfeiler mit Basis (Fuß) und Kapitell.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42056

Pilaster

Pilaster, flach aus der Wand tretender Wandpfeiler; dient der Wandgliederung und ist häufig wie eine Säule unterteilt; findet sich in der römischen Baukunst, in Renaissance und Barock.
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=9331

Pilaster

Pilaster: Portal der Johann-Nepomuk-Kirche (Asamkirche) von Cosmas Damian und Egid Quirin Asam in... Pilạster der, Baukunst: mit der Wand verbundener, nur wenig aus ihr hervortretender Pfeiler, im Unterschied zur Lisene mit Basis und Kapitell.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Pilaster

Pilaster (v. lat. pila = Pfosten). Ein teilweise in die Mauerfläche eingegliederter Pfeiler, auch Wandpfeiler genannt.ûblicherweise wie eine Säule gegliedert in Basis, Schaft, Kapitell und/oder Kämpfer. Pilaster dienten der Mauerverstärkung und der Wandgliederung, als Gebälkträger oder Portalrahmung...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Pilaster

<i>Beschreibung</i> Säulenartiger Wandpfeiler, der nur wenig aus der Wand hervortritt und als gestalterisches Element zur Portal- und Fensterrahmung oder zur Wandverstärkung dient.
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-2824.htm

Pilaster

Pilaster (franz. Pilastre, span. Pilastra), Wandpfeiler von mehr oder minder schlankem Verhältnis, die mit einer Wand verbunden sind und aus derselben mehr oder weniger hervortreten. Ist ihr Vorsprung ihrer Breite etwa gleich, so nennt man sie Anten. Ihr Zweck ist teils die Erhöhung der Festigkeit hoher Wände, teils eine befriedigende Gliederung...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Pilaster

[der; italienisch, französisch] flacher Wandpfeiler, im Unterschied zur Lisene mit Sockel, Basis und Kapitell ausgestattet; zur Gliederung der Wandfläche, zum Tragen des Gebälks und zur Wandverstärkung.Pi¦las¦ter [m. 5 ] Wandpfeiler mit Basis und Kapitell [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Pilaster

(lat.) Wandpfeiler mit Basis (Fuß) und Kapitell.
Gefunden auf http://www.koelner-dom.de/index.php?id=glossar&PHPSESSID=dab2243a45f2c81430

Pilaster

Vor eine Wandfläche vorspringendes, einen Pfeiler vortäuschendes Gliederungselement mit Basis und Kapitell; kann kanneliert oder ornamental verziert sein. Römer und Griechen setzten das Element zur Wandgliederung und -gestaltung ein.
Gefunden auf http://www.parlament.gv.at/PERK/GL/ARCH/P.shtml
Keine exakte Übereinkunft gefunden.