Pegu

Pegu (auch bekannt als Bago), Stadt im Süden Myanmars (früher Birma), Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks am Pegu in der Nähe von Rangun. Pegu ist Eisenbahnknotenpunkt einer Region, in der vorwiegend Reis angebaut wird. Die Stadt hat einen einst lebhaften Flusshafen und besitzt noch immer eine bedeutende Fischindustrie. Viele wichtige Pagoden ?...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Pegu

[Reich] - Das Mon-Reich Pegu (Hauptstadt: Bago) lag im heutigen Birma. == Geschichte == Nach der Zerstörung des Bagan-Reichs 1287 durch die Mongolen erlangten die Mon unter Wareru ihre Unabhängigkeit zurück und gründeten zwei Reiche: Ava im Norden von Birma, und im Süden erst Martaban und dann Pegu. Hanthawaddy (heute ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pegu_(Reich)

Pegu

Pegu: Füße des liegenden Buddha Pegu, Bago, Stadt im Süden von Birma, nördlich von Rangun, 228 100 Einwohner; Nahrungsmittel-, Holz-, Textilindustrie, Metallverarbeitung. Buddhistisches Wallfahrtsziel mit zahlreichen Pagoden und einer 1881 im Dschungel wiederentdeckten Kolossalstat...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Pegu

Pegu , Regierungsbezirk (Division) der Provinz Britisch-Birma im englisch-ind. Kaiserreich, begrenzt im N. vom ehemaligen Reich Birma, im O. von der Division Tenasserim, im S. vom Golf von Martaban, im W. vom Irawadi, gegen welchen der gleichnamige Fluß die Grenze bildet, umfaßt 23,721 qkm (431 QM.) mit (1881) 1,262,393 Einw., davon 91 Proz. Budd...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Pegu

(Bago) Provinzhauptstadt in Myanmar, nordwestlich von Rangun, am Fluss Pegu, 245 000 Einwohner; buddhistischer Wallfahrtsort, bekannt durch die 99 m hohe Shvemada-Pagode mit einer 55 m langen Statue des liegenden BuddhaDocument Vortragsring e.V., MünchenPegu ist bekannt durch die ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.