Palmette

Palmette, Ornament in Form von Blättern der Fächerpalme. Das größte Blatt liegt hierbei in der Symmetrieachse, seitlich und zur Basis hin schließen sich fächerförmig Blätter abnehmender Größe an. Die Palmette ging im 2. Jahrtausend v. Chr. in der antiken ägyptischen Kunst aus dem Lotusornament hervor und war später in der griechischen.....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Palmette

Die Palmette (franz. „Palmbäumchen“) ist eine symmetrische Abstraktion eines Palmenwipfels als Grundform der Ornamentik. Die Palmette kann einzeln vorkommen (z. B. zur Bekrönung von Stelen), wird aber meistens wiederholt (Fries, Anthemion). Die Palmette kommt bereits in der babylonischen Kunst vor (Babylon, Thronsaal) und tritt meistens in V...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Palmette

Palmette

Palmẹtte die, Obstbau: Spalierbaumform, an Wänden oder frei stehendem Gerüst gezogen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Palmette

Palmette Palmẹtte die, Kunst: fächerförmiges Blattornament, oft in friesartiger Reihung verwendet; seit dem 7. Jahrhundert v. Chr. in der griechischen, dann in der römischen Kunst, wieder aufgegriffen in der Renaissance und im Klassizismus.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Palmette

<i>Darstellung</i> SN-Verlag, Hamburg Die klassische P. als uralte Schmuckform kommt auch im Orientteppich als Muster vor.
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-437.htm

Palmette

<i>Beschreibung</i> lat. = kleine Palme Flächenförmiges, streng symmetrisches und aufrechtstehendes Pflanzenornament, das dem Blatt der Fächerpalme nachgebildet ist und seinen Ursprung im Mittelmeerraum hat (ägyptisches Lotosornament). Seit der Antike ein beliebtes Ornament in Architektur und Vasenmalerei, außerdem häufig verwende...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-588.htm

Palmette

Palmette , palmenblattförmige Verzierung, die besonders im griechischen Baustil oft zur Zierde der Stirnziegel und in Gestalt von Palmettenreihen zum Schmuck der Gesimsglieder gemalt oder in Relief (s. Abbildung) angewendet wurde. Auch zu Stickereien auf Tüchern, Gewändern und Teppichen und auf Gefäßen wurde die P. meist in Ecken und in fortla...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Palmette

  1. [die; französisch] Botanikein Spalierbaum mit waagrechten Seitenzweigen; Formbäume .
  2. [die; französisch] Kunst Palmetten-AkroterionBertelsmann Lexikon VerlagGriechische Vasenornamente: Wellenband, Palmette.symmetrisch geordnetes, fächerähnliches vegetabilisches Ornament.
  3. Pal¦met¦te [f. 11 ; Baukunst] dem Palmenblatt ähnliche V...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Palmette

    Symmetrische Abstraktion eines Palmenwipfels als Grundform der Ornamentik. Sie kann einzeln vorkommen, wird aber gerne wiederholt (z.†‰B. in einem Fries). Tritt oft in Verbindung mit Voluten auf.
    Gefunden auf http://www.parlament.gv.at/PERK/GL/ARCH/P.shtml

    Palmette

    Ein bereits in babylonischer Zeit aufgekommenes Ornament. Es stellt – regelhaft stark abstrahiert – den Wipfel einer Palme dar.
    Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm

    Palmette

    Eine Erziehungsform von Rebstöcken; siehe dort.
    Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Palmette_3.0.2344.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.