Osseten

Osseten, iranisches Volk, das Gebiete am zentralen Großen Kaukasus bewohnt. Die Osseten stammen von den Alanen ab und sprechen Ossetisch, eine Sprache, die zum iranischen Zweig der Unterfamilie der indoiranischen Sprachen gehört. Es gibt zwei Dialekte des Ossetischen, Iron und Digoron. In der Schriftsprache wird heute das lateinische Alphabet ben...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Osseten

Die Osseten (Selbstbezeichnung irættæ, aurussa, „Iraner“) sind eine iranischsprachige Volksgruppe im Kaukasus. Sie umfasst etwa 700.000 Menschen. Die Mehrzahl lebt in der russischen Republik Nordossetien-Alanien (einer Verwaltungseinheit der Russischen Föderation) mit 459.688 Osseten bei der russischen Volkszählung 2010. Im umstrittenen Ge...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Osseten

Osseten

Osseten, iranisches Volk auf der nördlichen und südlichen Abdachung des zentralen Hochgebirgskaukasus. Die rund 600 000 Osseten bewohnen v. a. die Republik Nordossetien (Russische Föderation), Südossetien (autonomes Gebiet innerhalb Georgiens) sowie ferner die Republik Kabardino-Balkarien (Russi...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Osseten

Osseten , ein zum indogerman. Stamm (und zwar zur iranischen Gruppe desselben) gehörendes Volk im Kaukasus, bewohnt (1873: 110,914 Köpfe stark) verschiedene Thalschluchten und Bergwände nördlich und südlich von der Zentralkette des Gebirges, da, wo der Paß von Dariel als einzige natürliche Straße dasselbe spaltet, im N. vorzugsweise im Thal...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Osseten

(Ossen) Volk mit iranischer Sprache (rund 550 000 Angehörige) am Nord- und Südhang des Kaukasus , in Nordossetien (Russland) und Südossetien (Georgien) ; Nachkommen der Alanen , früher ein mächtiges Reitervolk, 1784 unter Katharina II. von Russland unterworfen; heute &uum...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.