Ortsordinarius

Mit Ortsordinarius werden im katholischen Kirchenrecht (can. 134 §2 CIC) der Ortsbischof, sein Vertreter (Generalvikar, gegebenenfalls der/die Bischofsvikar/e) oder ein ihm rechtlich Gleichgestellter (z. B. Koadjutor) bezeichnet. ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ortsordinarius

Ortsordinarius

Ortsordinarius nennt man den kirchlichen Amtsinhaber, der die ordentliche Leitungsgewalt der Kirche oder einer Diözese inne hat (u.a. Papst, Diözesanbischof,Generalvikar).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42056
Keine exakte Übereinkunft gefunden.