Mwerusee

Mwerusee, gelegen in Zentralafrika an der Grenze zwischen Sambia und der Demokratischen Republik Kongo. Der See ist etwa 113 Kilometer lang und 48 Kilometer breit, seine Fläche beträgt 4 584 Quadratkilometer. Er besitzt große Bedeutung für den Fischfang. Der Wasserspiegel liegt 992 Meter über dem Meeresspiegel
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Mwerusee

Der ungefähr 5.120 km² große Mwerusee oder Lac Moero liegt im südlichen Ost-Afrika genau auf der Grenze der Demokratischen Republik Kongo zu Sambia. Dort liegt er etwa 150 km westlich vom Ufer des südlichen Tanganjikasees. Sein Hauptzufluss ist der Luapula, der von den weiter südöstlich liegenden Bangweulusümpfen kommt, und der Kalungwishi...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mwerusee

Mwerusee

Mwerusee: Satellitenaufnahme vom Juni 1993 Mwerusee, Merusee, See im Süden von Zentralafrika, an der Grenze zwischen der Demokratischen Republik Kongo und Sambia, 4 920 km<sup>2</sup> groß, bis 18 m tief, sehr fischreich. Zufluss ist der Luapula, Abfluss der Luvua.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mwerusee

(Merusee) afrikanischer See an der Grenze von Sambia und der Demokratischen Republik Kongo; 992 m ü. M., 4920 km²; vom Luapula durchflossen. GoogleMaps
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.