Merkaptan

Merkaptan (Äthylsulfhydrat) C2H6S ^[C_{2}H_{6}S] entsteht bei der Destillation von äthylschwefelsaurem Kali mit Kaliumsulfhydrat und bildet eine farblose, leicht bewegliche Flüssigkeit vom spez. Gew. 0,831, welche höchst penetrant stinkt, lauchartig schmeckt, bei 36° siedet, äußerst lebhaft verdunstet, in Wasser wenig, in Alkohol und Äther ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Merkaptan

Mer¦kap¦tan [n. 1 ] Thiol [zu lat. corpus mercurio aptum `für Quecksilber geeigneter Körper`, ➔ Merkur]
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.