Medardus

Medardus (* um 470; † um 560) war Mitte des 6. Jahrhunderts Bischof von Vermandois, dann von Noyon und später von Tournai, von wo aus er Flandern missionierte. Er wurde auf Geheiß des Königs im später nach ihm benannten Kloster Saint-Médard in Soissons nördlich von Paris begraben. Medardus war für seine Mildtätigkeit bekannt und wurde he...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Medardus

Medardus

Medạrdus, französisch Médard , Bischof von Noyon, * Salency (bei Noyon), † Â  um 560.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Medardus

Medạrdus, Medạrd, männlicher Vorname, wahrscheinlich latinisierte Form von Machthard (althochdeutsch maht »Macht, Kraft« + althochdeutsch harti, herti »hart, kräftig, stark«). Namensvorbild ist der heilige Medardus, Bischof von Noyon (6. Jahrhundert); Name...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Medardus

8. VI.
Gefunden auf http://www.ahnenforschung.org/Lexikon/lexikon.php?Frage=m&Abfrageart=Begrif

Medardus

Als Sohn eines fränkischen Adligen geboren, wurde Medardus 505 Priester und 530 Bischof von Vermand. Er verlegte den Bischofssitz nach Noyon, wurde 532 auch Bischof von Tournai als Nachfolger von Eleutherius. und leitete von dort aus die Heidenmission unter den Flament. Von ihm empfing Radegundis von Thüringen die Weihe zur Nonne. Seine hingebung...
Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienM/Medardus.html

Medardus

Der Bischof und Diakon wurde als Sohn eines fränkischen Adligen um 475 in Salency (Nordfrankreich) geboren und starb um 560 in Noyon. Im Jahre 530 wurde er Bischof von Vermond in der Picardie und 532 auch Bischof von Tournai. Der Name bedeutet „Der mächtig Starke“, sein Gedenktag ist der 8. Juni. Er ist Schutzpatron der Bauern, Winzer...
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Medardus_3.0.8110.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.