Laryngomalazie

Laryngomalazie (von lat. larynx „Kehlkopf“, Malazie „krankhafte Erweichung“, „Auflösung“) ist eine krankhafte Erweichung des Kehlkopfes durch unzureichenden Kalziumeinbau in das Larynxskelett. Die supraglottischen Strukturen wie Kehldeckel und Stellknorpel sind betroffen, so dass aufgrund der unnormalen Weichheit eine inspiratorisch s...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Laryngomalazie

Laryngomalazie

Laryngo/malazie En: laryngomalacia 'Erweichung' des Kehlkopfskeletts bei Perichondritis, Neoplasma etc.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro20000/r21645.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.