Landwind

Land- und Seewind treten tagesperiodisch auf. Ein in der Richtung wechselnder Wind, der bei Schönwetter nachts von dem sich abkühlenden Land nach dem relativ warmen See, tagsüber von dem jetzt kühleren See nach dem (durch Sonneneinstrahlung) wärmeren Land weht. Die Ursache sind Luftdruckunterschiede...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42125

Landwind

Ein vom Land zum Meer wehender Wind. Siehe hierzu: Land-Seewind-Zikulation
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42206

Landwind

Landwind , der nach Sonnenuntergang entstehende, vom Land nach der See zu wehende Wind; s. Wind.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Landwind

  1. ablandige nächtliche Luftströmung an der Küste, hervorgerufen durch den Temperaturgegensatz zwischen Land und See. Am Tag wird das Land stärker erwärmt, die Luft steigt hoch, kühlere Meeresluft strömt ein (Seewind) ; nachts kühlt das Land schneller ab, Luftmass...
  2. Land¦wind [m. 1 ] vom Land her wehender Wind; Ggs. Seewind

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Landwind

ablandiger Wind
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Landwind
Keine exakte Übereinkunft gefunden.