Kulturwandel

. Eine Kultur stellt den Inbegriff fester Formen für Sprache, Sitte, Recht, Technik, Wirtschaft, staatliche und soziale Zustände, Kunst, Wissenschaft, Religion usw. dar. Die Tendenz zu ihrer Erhaltung beruht auf zwei Hauptgruppen von Kräften. In erster Linie stehen die sozialen: Der werdende Mensch ...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Kulturwandel

die allmähliche Veränderung von Gestalt und Gefüge der Kultur eines Volkes. Ein Kulturwandel wird ausgelöst durch Anpassung an veränderte Umweltbedingungen, grundlegende neue Erfindungen, vor allem aber durch den Einfluss fremder Kulturen. Teile von fremden Kulturen werden i...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kulturwandel

Kulturwandel ist nach Stagl (1999a: 227) ein qualitativer Wandel der Gesamtkultur oder eines Teilbereichs. Es spielen dabei externe (Akkulturation, Diffusion) und interne Faktoren (Innovationen, Anpassungen an Umwelt) eine Rolle. Andere Faktoren (Gewohnheits- und Traditionsbildung, Sozialisierung und soziale Kontrolle, Abgrenzung...
Gefunden auf http://www.kulturglossar.de/html/k-begriffe.html#kulturrelativismus

Kulturwandel

Kulturwandel ist nach Stagl (1999a: 227) ein qualitativer Wandel der Gesamtkultur oder eines Teilbereichs. Es spielen dabei externe (Akkulturation, Diffusion) und interne Faktoren (Innovationen, Anpassungen an Umwelt) eine Rolle. Andere Faktoren (Gewohnheits- und Traditionsbildung, Sozialisierung und soziale Kontrolle, Abgrenzung...
Gefunden auf http://www.kulturglossar.de/html/k-begriffe.html#kulturwandel
Keine exakte Übereinkunft gefunden.