Kodominanz

Kodominanz ist ein Begriff aus der Genetik, der zur Beschreibung der phänotypischen (= sichtbaren) Ausprägung von Erbmerkmalen bei Organismen verwendet wird. Für Kodominanz ist Voraussetzung, dass ein Organismus wenigstens diploid ist – also wenigstens einen doppelten Chromosomensatz besitzt (dies ist bei den meisten Tieren und Pflanzen der F...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kodominanz

Kodominanz

Kodominanz En: codominance Fach: Genetik die im Phänotyp des Heterozygoten voneinander unabhängige Manifestierung von 2 Allelen einer Serie multipler Allele, z.B. der Blutgruppengene A u. B.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro20000/r20240.000.html

Kodominanz

zwei Allele exprimieren ihren Phänotyp unabhängig von einander.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42300

Kodominanz

Ausbildung eines Misch-Merkmals zweier heterozygot vorliegender Allele(z.B. rosafarbene Blüten bei 'weissem' und 'rotem Gen' oder Blutgruppe AB bei AB0-Blutgruppensystem)
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42704
Keine exakte Übereinkunft gefunden.