Kleinkunst

[Kunstgeschichte] - Mit den Ausdrücken Kleinkunst oder bewegliche Kunst bezeichnet man in der Bildenden Kunst die Kunstäußerungen auf kleinen und beweglichen Objekten im Gegensatz zu den unbeweglichen Gravierungen und Malereien. Ursprünglich war das Kunstgewerbe gemeint, hat aber eine Erweiterung auf kleinteilige Werke ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kleinkunst_(Kunstgeschichte)

Kleinkunst

Die Kleinkunst ist ein Genre der darstellenden Künste, insbesondere des Theaters und der Musik, das seinen Namen aufgrund seines begrenzten personellen, räumlichen und materiellen Aufwands erhalten hat. Zur Kleinkunst zählen u. a. Kabarett (auch zehnte Muse genannt), Comedy, Chanson, Puppenspiel, Pantomime, Stegreifkomödie, Rezitation (Lesung)...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kleinkunst

Kleinkunst

Kleinkunst, bildende Kunst: unterschiedlich gebrauchter kunstwissenschaftlicher Begriff, ursprünglich im 19./20. Jahrhundert für kunstgewerbliche Arbeiten verwendet, dann eher zur Abhebung von Werken kleineren Formats von hoher künstlerischer Qualität gegenüber der breiteren Masse von Erzeugnissen d...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kleinkunst

Kleinkunst, darstellende Kunst: in kleinen künstlerischen Darbietungen (kabarettistischer, artistischer, schauspielerischer, gesanglicher oder mit Zauberkunst verbundener Art) bestehende Kunst.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kleinkunst

  1. Klein¦kunst [f. 2 ] 1 aus kleinen, kurzen, künstlerischen Darbietungen bestehende Kunst,[bes.] Kabarett 2 Kunsthandwerk, das kleine Gegenstände herstellt

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kleinkunst

Kleinkunst siehe Kabarett.
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.k/k437152.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.