Klabund

Klabund, eigentlich Alfred Henschke, (1890-1928), Schriftsteller. Sein Pseudonym setzt sich aus den Worten Klabautermann und Vagabund zusammen. Sein Werk (zyklische Kurzromane, Dramen, Gedichte, Erzählungen und Nachdichtungen) ist nur schwer einzuordnen und weist trotz naturalistischer und impressionistischer Elemente zum literarischen Expressioni...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Klabund

Klabund (* 4. November 1890 in Crossen an der Oder; † 14. August 1928 in Davos; eigentlich Alfred Henschke) war ein deutscher Schriftsteller. == Pseudonym == Alfred Henschke wählte das Pseudonym Klabund − nach ersten Veröffentlichungen − im Jahr 1912. In Anlehnung an Peter Hille gab er vor, ein vagabundierender Poet zu sein. Der Name Klabu...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Klabund

Klabund

eigentlich Alfred Henschke, deutscher Schriftsteller, * 4. 11. 1890 Crossen an der Oder, †  14. 8. 1928 Davos; wandlungsreich und von Unrast getrieben, dem Expressionismus nahe stehend; am erfolgreichsten als freier Nachdichter, besonders von o...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Klabund

Apothekerssohn. Ab seinem 16. Lebensjahr lungenkrank; häufig in Schweizer Sanatorien. Studierte Philosophie und Literatur in München und Lausanne; dann freier Schriftsteller in München und Berlin. War mit Benn befreundet, in moralische und politische Skandale verwickelt, wegen Gotteslästerung angeklagt, immer vom Tode bedroht. Deutscher Dichter...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42316
Keine exakte Übereinkunft gefunden.