Kettenschluss

Kettenschluss, auch Sorites. Begriff aus der formalen Logik, der eine Schlussreihe bezeichnet, bei der die verschiedenen Schlussfolgerungen nicht einzeln als Zwischenprämissen aufgeführt werden, sondern in einer abschließenden, verkürzten Folgerung ausgedrückt werden (Wenn A = B, B = C, C = D und D = E, dann gilt: A = E.). ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kettenschluss

Ein Beispiel für einen Kettenschluss im modernen Sinn ist folgender Schluss: == Sorites, der Kettenschluss in der traditionellen Logik == Der Sorites (Kurzform von soriticus syllogismus, auch gehäufter Schluss, Häufelschluss, Kettenschluss, syllogismos synthetos, coacervatio, soriticus syllogismus, engl. nur sorites) ist eine Schlussform der tr...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kettenschluss

Kettenschluss

Kettenschluss, Logik: Folge von Schlüssen, bei denen die Konklusion (Schlussfolgerung) eines vorausgehenden Schlusses eine Prämisse (Voraussetzung) des nachfolgenden bildet.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kettenschluß

Kettenschluß , im weitern Sinn ein aus andern Schlüssen und Gliedern zusammengesetzter Schluß, im engern Sinn der sogen. Sorites (s. d.).
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kettenschluss

Ket¦ten¦schluss [m. -es; nur Sg.; Logik] verkürzte Schlussfolgerung, bei der nach der ersten Prämisse die folgenden nicht vollständig ausgedrückt, sondern nur aneinander gereiht werden, z. B. Kiefern sind Nadelbäume, also Bäume, also Pflanzen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.