Kerl

Kerl ({gmhS|kerl}, karl ‚Mann‘, ‚Ehemann‘, ‚Geliebter‘) bezeichnet Kerl ist der Familienname von: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kerl

Kerl

Grundbedeutung: 1Mann I Mann, insbesondere Ehemann II freier, nicht adeliger oder ritterbürtiger Mann, später auch in der abgesunkenen Bedeutung eines hörigen Bauern III Gefolgsmann IV allgemein Mann niederen Standes, teilweise beleidigendes Schimpfwort...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kerl

wahrscheinlich zu 1Kerl gehörig als Bezeichnung für das von diesem getragene Gewand (II 1)
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kerl

Kerl, Familiennamenforschung: ûbername zu mittelhochdeutsch kerl, karl »Mann, Ehemann, Geliebter«, auch mit verächtlicher Nebenbedeutung wie niederhochdeutsch Kerl.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kerl

Kerl , Georg Heinrich Bruno, Metallurg und Technolog, geb. 24. März 1824 zu St. Andreasberg auf dem Oberharz, besuchte 1840-43 die Bergschule in Klausthal, studierte seit 1844 in Göttingen Chemie, Mineralogie und Technologie, wurde 1846 nach kurzer Thätigkeit als Hütteneleve auf der Ockerhütte bei Goslar Dozent für Chemie, Metall- und Eisenh...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kerl

Kerl [m. 1 ; ugs. auch m. 9 ] 1 [ugs., oft abwertend] Bursche, Mann; ein anständiger, komischer K.; ein ganzer K. ein tüchtiger, unerschrockener Mann; sie hat einen K. [derb] sie hat einen Liebhaber; blöder K.!; die langen ~s Leibgarde König Wilhelms I. von Preußen, die aus...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kerl

(Kerl (oft abwertend)) Bursche (oft abwertend) , Gefährte (selten) , Geselle , Kamerad (selten)
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Kerl
Keine exakte Übereinkunft gefunden.