Kardinal

Kardinal (von kirchenlateinisch cardinalis episcopus: †žwichtiger Geistlicher†, von lateinisch cardinalis: vorzüglich), höchste Würdenträger der römisch-katholischen Kirche nach dem Papst. Seit den Konzilen von Nicäa wurde der Kardinalstitel allgemein für Geistliche der Hauptkirche verwendet. Später bezeic...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kardinal

Höchster katholischer Würdenträger nach dem Papst. Die Kardinäle dienen dem Papst als Ratgeber, Mitarbeiter, Gesandte (Legaten) und bilden den päpstlichen Senat. Die in begrenzter Zahl vom Papst ernannten Kardinäle haben das Recht, den Papst zu wählen. Ihre Insignien sind das rote Birett (früher Kardinalshut ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Kardinal

[Schmetterling] - ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kardinal_(Schmetterling)

Kardinal

Kardinal ist ein religiöser Titel der Römisch-katholischen Kirche und wird von deren Oberhaupt, dem Papst, verliehen. Er berechtigt den Träger zur Papstwahl und verpflichtet ihn zur besonderen Mitverantwortung an der Gesamtleitung seiner Kirche („Senat des Papstes“). Die Verleihung nennt man Kreierung, die kirchen-protokollarische Anrede ei...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kardinal

Kardinal

[Begriffsklärung] - Kardinal bezeichnet: Kardinal ist der Name folgender Personen: kardinal bezeichnet: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kardinal_(Begriffsklärung)

Kardinal

im römisch-katholischen Kirchenrecht höchster Würdenträger nächst dem Papst
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kardinal

ist im katholischen Kirchenrecht der vom Papst ernannte höchste kirchliche Würdenträger nach dem Papst. Mit dem Adjektiv (lat.) cardinalis werden seit etwa 500 n. Chr. zur Bischofskirche oder zur bischöflichen Priesterschaft gehörende Kleriker bezeichnet, seit dem Anfang des 8. Jh.s die jeweils ranghöchsten Priester einer Titelkirche in Rom. ...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Kardinal

engl.: Cardinal Themengebiet: Allgemein Bedeutung: bezieht sich auf eine der vier Himmelsrichtungen.
Gefunden auf http://www.geoinformatik.uni-rostock.de/einzel.asp?ID=908897619

Kardinal

Nach dem Papst höchster Würdenträger in der katholischen Kirche. Kardinäle stehen dem Papst bei der Leitung der Weltkirche zur Seite und sind zumeist auch (Erz-)Bischöfe. Seit 1179 haben die Kardinäle das ausschließliche Recht der Papstwahl. Sie tragen (kardinals)rote Amtstracht.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42056

Kardinal

Kardinäle werden vom Papst berufen. Sie nehmen innerhalb der katholischen Kirche ( Katholische Kirche) nach dem Papst den höchsten Rang ein. Sie sind Berater und Gehilfen des Papstes; ihre Höchstzahl ist auf 70 begrenzt. Bei feierlichen Anlässen tragen sie rote Gewänder. Sie werden mit dem Titel »E...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=9317

Kardinal

Höchster katholischer Würdenträger nach dem Papst. Die Kardinäle dienen dem Papst als Ratgeber, Mitarbeiter, Gesandte (Legaten) und bilden den päpstlichen Senat. Die in begrenzter Zahl vom Papst ernannten Kardinäle haben das Recht, den Papst zu wählen. Ihre Insigni...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Kardinal

Kardinal: Das Kardinalskollegium der katholischen Kirche nach dem Konsistorium vom 24. November 2007 Zahl der Kardinälezur Papstwahl berechtigte Kardinäle<sup>1</sup> Zusammensetzung nach Erdteilen Europa10460 Lateinamerika3421 Nordamerika2016 Afrika189 Asien2112 Australien und Ozeanien4...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kardinal

Kardinal (v. lat. cardo = Türangel, Angel-, Drehpunkt; kirchenlat. cardinalis episcopus = wichtigster Geistlicher [an einer der röm. Hauptkirchen]). Seit dem 6. Jh. hießen Geistliche an den Hauptkirchen Roms und seiner Vorstädte 'Kardinal'-Geistliche; es gab Kardinalbischöfe, Kardinalpresbyter und K...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Kardinal

Kardinal ist ein religiöser Titel der römisch-katholischen Kirche und wird von deren Oberhaupt, dem Papst, verliehen. Er berechtigt den Träger zur passiven Papstwahl und verpflichtet ihn zur besonderen Mitverantwortung an der Gesamtleitung seiner Ki...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42274

Kardinal

  1. Kardinal (lat. Cardinalis) ist die Bezeichnung der nächsten Gehilfen des Papstes, welche der alten Kirchenverfassung gemäß wie jedem andern Bischof, so auch dem Bischof von Rom beratend zur Seite standen und teils Presbyter an den Hauptkirchen der Stadt, teils Diakonen in den 7, später in den 14 Regionen der Stadt waren. Seit dem 8. Jah...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Kardinal

    1. [lateinisch, `wichtig, vorzüglich`] höchster katholischer Würdenträger nach dem Papst und dessen Ratgeber und Mitarbeiter in der Kirchenleitung. Die Kardinäle stehen entweder einer Diözese vor oder arbeiten an der römischen Kurie (Kurienkardinal) . Ihre E...

    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Kardinal

    Nach dem Papst höchster Würdenträger in der katholischen Kirche. Kardinäle stehen dem Papst bei der Leitung der Weltkirche zur Seite und sind zumeist auch (Erz-)Bischöfe. Seit 1179 haben die Kardinäle das ausschließliche Recht der Papstwahl. Sie tragen (kardinals)rote Amtstracht.
    Gefunden auf http://www.koelner-dom.de/index.php?id=glossar&PHPSESSID=dab2243a45f2c81430

    Kardinal

    Kardinal Dieser Artikel besch ftigt sich mit dem Kardinal als kirchlichen W rdentr ger Andere Bedeutungen siehe Kardinal Begriffskl rung Kardinal ist ein vom Papst verliehener Titel der den Tr ger zur Papstwahl berechtigt und ihn zur besonderen Mitverantwortung an der Gesamtleitung der Kirche Senat des Papstes verpflichtet Inhaltsverzeichnis showTo...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42707
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.