Karakulschaf

Das Karakul ist eine Steppenschafrasse, die ursprünglich in Usbekistan beheimatet war. Neben Russland und Afghanistan ist heute auch Namibia eines der Hauptzuchtländer dieser Schafe. Genutzt wird vor allem das Fleisch, das Fell vor allem des jungen Lamms (Persianer), die Wolle und bei Arabern und Juden das Schwanzfett. Der Geschmack des Fleische...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Karakulschaf

Karakulschaf

Karakulschaf, mittelgroßes, heute weltweit verbreitetes Fettschwanzschaf aus Vorderasien; die wertvollen lockigen Lammfelle kommen als Persianer (Karakul; von 1† †™5 Tage alten Lämmern) oder als Breitschwanz (von früh- oder tot geborenen Lämmern) in den Handel.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Karakulschaf

(s. Tafel 87), ein mischwolliges Fettschwanzschaf, in Buchara heimisch. Die Lämmer des K. haben nach der Geburt glänzendschwarze Locken. Die Fellchen der Lämmer, die für diesen Zweck mit etwa 5 Tagen getötet werden müssen, kommen als 'Persianer', 'Karakuls' oder 'Krimmer' in den Handel und werden je...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Karakulschaf

  1. [nach dem Karakul] eine Rasse der Fettschwanzschafe, deren im Alter von 3 bis 8 Tagen geschlachtete Lämmer den Persianerpelz liefern.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.