Kammgarn

Als Kammgarn bezeichnet man aus langstapeliger Wolle, Baumwolle oder Chemiefasern gesponnenes Garn mit einer glatten Oberfläche. Es entsteht durch Kämmen der Rohwolle, Rohbaumwolle bzw. sonstiger Fasern, wobei die kurzen Faserstücke und Verunreinigungen (Noppen, Nissen, Vegetabilien, der sog. Kämmling) aus dem Vormaterial entfernt werden. Das ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kammgarn

Kammgarn

Kammgarn, feines, glattes, langfaseriges Garn mit paralleler Faserlage aus Wolle und/oder Chemiefasern.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kammgarn

<i>Beschreibung</i> Langstaplige, mehrfach ausgekämmte, wenig Kurzfasern enthaltene Wolle oder wollartige Textilfasern, die zu Garnen hoher Feinheit ausgesponnen und für entsprechend hochwertige Artikel verarbeitet werden. Diese Garne sind besonders gleichmäßig, sauber, fest gedreht, glatt und oftmals edelglänzend und werden z.B. a...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-1719.htm

Kammgarn

Kammgarn , s. Garn, S. 911.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kammgarn

  1. haltbares Gewebe aus Kammgarn mit glatter Oberfläche und klar erkennbarem Bindungsbild.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kammgarn

Kammgarn ist eine Art des Wollgarns (-> Wolle ), das bei der Kammgarnspinnerei entsteht. Dabei werden die kurzen Wollfasern bei der Herstellung herausgekämmt, wodurch ein sehr gleichmäßiges, glattes und dichtes Garn entsteht. Solches Garn wurde damals wie heute für sehr hochwertige Textilien verwendet, die eine glatte Oberfläche...
Gefunden auf http://www.ig-mim.de/glossar.php?sid=0&lid=0&letter=K
Keine exakte Übereinkunft gefunden.