herrschende

Lehre ist die vom gewichtigeren Teil der Rechtsgelehrten in einer Rechtsfrage vertretene Ansicht. Förmliche Ansätze hierzu finden sich bereits im römischen Altertum (z. B. Kassiergesetz Konstantins [321], das zunächst -> Papinianus für maßgeblich erklärt, Zitiergesetz Theodosius†™ II. und Valentinians III. [426], das der Meinung von Papi...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

herrschende

Meinung ist die in einer Streitfrage insgesamt vorherrschende Meinung.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.