Heidengraben

Der Heidengraben war ein im 1. Jahrhundert v. Chr. genutztes keltisches Oppidum, das auf der Schwäbischen Alb bei Grabenstetten lag. Ursprünglich bezeichnete der Begriff nur die Überreste der Befestigung des Oppidums, die noch heute als Wall sichtbar sind und deren Herkunft erst Anfang des 20. Jahrhunderts geklärt werden konnte. Das Oppidum ha...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Heidengraben

Heidengraben

Ort bei Grabenstetten, Landkreis Urach, Baden-Württemberg; archäologisch belegt ist ein Oppidum der späten Latènezeit, mit einem Kernbereich (153 ha) und einer äußeren Befestigung, die insgesamt 1662 ha umschließt. Die Umwehrung bestand aus Trockenmau...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Heidengraben

[Kunstgraben] - Der Heidengraben (auch Heidegraben) ist ein Kunstgraben westlich von Seiffen im Erzgebirge aus dem 16. Jahrhundert. Er diente der zusätzlichen Zuführung von Aufschlagwasser für die Zinnaufbereitung des lokalen Bergbaus. Später nutzte man die Wasserkraft zur Holzbearbeitung. == Verlauf == Der etwa 5 Kilom...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Heidengraben_(Kunstgraben)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.