Groten

Groten (Plural Grote) ist die Bezeichnung für einen norddeutschen Kleingroschen, der ursprünglich 4 Meißner Pfennig und dann später 5 (geringer wertige) Schwaren galt. Er ist sprachlich verwandt mit dem englischen Groat (= 4 Pence). In Bremen und Oldenburg galt der Groten bis zur Einführung der Goldmark am 1. Juli 1872. In Bremen galt: 1 Tale...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Groten

Groten

[der; mittelniederdeutsch] 1423 erstmals in Bremen, dann auch in Oldenburg geprägter Groschen ; bis 1870 bremischer Münzwert: ¹/72 Taler.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Groten

Die Pfennige wurden in den Gebieten um die Unterweser im beginnenden 14. Jh. von niederländischen, westdeutschen und französischen Turnosegroschen (Gros tournois) verdrängt. Diese Groschen wurden in Bremen und Umgebung Groten Turnos genannt. In der Mitte des 14. Jh.s bildete sich die Bremer Gewichtsmark, die in 32 Grote unterteilt wu...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40038

Groten

Die Pfennige wurden in den Gebieten um die Unterweser im beginnenden 14. Jh. von niederländischen, westdeutschen und französischen Turnosegroschen ( Gros tournois) verdrängt. Diese Groschen wurden in Bremen und Umgebung Groten Turnos genannt. In der Mitte des 14. Jh.s bildete sic...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42077
Keine exakte Übereinkunft gefunden.