Glossodynie

Glossodynie die, -/-ien, Glossalgie, (neuralgische) Schmerzen mit Parästhesien in der Zunge; Zungenschmerzen an der Zungenoberfläche (Zungenbrennen), z. B. bei perniziöser Anämie oder Diabetes mellitus; häufig auch psychisch bedingt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Glossodynie

Gloss/odynie En: glossodynia Zungenbrennen, z.B. bei perniziöser Anämie (Moeller-Hunter-Glossitis), Costen-Syndrom, Sjögren-Syndrom, Diabetes mellitus, psychogen.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro12500/r13836.000.html

Glossodynie

[die; griechisch] brennender Schmerz im Bereich von Zunge und anderen Schleimhautpartien im Mund. Die Glossodynie tritt vorwiegend bei Frauen nach den Wechseljahren auf, häufig zusammen mit Mundtrockenheit, Geschmacksstörungen und Durst.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Glossodynie

Synonyme: Zungenschmerz, Zungenbrennen Englisch: glossodynia [ Definition ] Bei der Glossodynie handelt es sich um ein mulitfaktorielles Schmerzsyndrom der Zunge und benachbarter Schleimhautpartien im Mund, das vorwiegend postmenopausal bei Frauen auftritt. Es kann mit Mundtrockenheit und Geschmacksstörungen e...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Glossodynia
Keine exakte Übereinkunft gefunden.