Werturteil

Das eine Bewertung ausdrückende Urteil nennt man Werturteil. Nach Otto Liebmann wirken Werturteile im menschlichen Leben als Wirklichkeitsfaktoren. In ihrer Auffassung, dass Werturteile Ausdruck von Gefühlszuständen sind, die also sinnvollerweise nicht als wahr oder falsch bezeichnet werden können (Wertnihilismus), glei...
Gefunden auf http://www.philolex.de/philolex.htm

Werturteil

Ein Werturteil ist das Ergebnis einer wertenden Schlussfolgerung aus Tatsachen (Sattelmacher/Sirp, S. 9).
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/werturteil.php

Werturteil

Ein Werturteil ist die subjektive Qualifizierung eines Sachverhalts. Werturteile sind gepraegt von Merkmalen des Dafuerhaltens oder Ablehnens, Einschaetzens, Glaubens, Praeferierens etc..
Gefunden auf http://lexikon.buskeismus.de/Werturteil

Werturteil

Ein Werturteil drückt die mehr oder weniger positive oder negative Auszeichnung aus, die in der Stellungnahme einer Person bezüglich eines mehr oder minder genau bestimmten Objekts enthalten ist. Sie geht häufig einher mit der mehr oder minder ausdrücklichen Erwartung und/oder Aufforderung an Dritte, dieselbe Wertung als hinreichend gerechtfer...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Werturteil

Werturteil

Wert
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Werturteil

Wert¦ur¦teil [n. 1 ] wertende Feststellung über jmdn. oder etwas; ein W. fällen, abgeben
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Werturteil

(Derzeit nur Platzhalter!) - vgl. Sachurteil
Gefunden auf http://www.teachsam.de/deutsch/glossar_deu_w.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.