Gesichtssinn

Gesichtssinn, Fähigkeit von Menschen und Tieren, sich mit Hilfe von Augen in der Umwelt zu orientieren. Viele niedere Lebewesen besitzen Lichtrezeptoren, die es ihnen ermöglichen, auf Helligkeitsunterschiede oder Bewegungen zu reagieren und gerichtete Bewegungen auszuführen (siehe Phototaxis). Im Verlauf der Evolu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Gesichtssinn

Gesichtssinn, die Fähigkeit von Tier und Mensch, sich mithilfe der Augen als Lichtsinnesorganen in der Umwelt zu orientieren.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Gesichtssinn

Gesichts/sinn En: sense of seeing das Sinnessystem (Sinn), das auf dem Vermögen des Sehorgans basiert, optische Reize (elektromagnetische...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro12500/r13465.000.html

Gesichtssinn

Wichtigstes Sinnesorgan des Menschen ist das Auge, das für etwa 70 Prozent der täglichen Wahrnehmungen verantwortlich ist. Nach dem Vorbild dieses Organs wurde die Technik des Fotografierens entwickelt: Eine Linse bündelt Licht, und durch ihre unterschiedlichen Krümmungsgrade wir...
Gefunden auf http://www.gesundheit.de/anatomie-lexikon/sinnesorgane/gesichtssinn.shtml

Gesichtssinn

Gesichtssinn , s. Gesicht, S. 235.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Gesichtssinn

  1. (Gesicht) die Wahrnehmung von Licht mittels der Sinneszellen der Netzhaut; sehen .
  2. Ge¦sichts¦sinn [m. -(e) s; nur Sg.] Fähigkeit zu sehen; [kurz] Gesicht

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.