Gastrin

Strukturell ist es eng verwandt mit Cholecystokinin. Das Gastrin wird in den G-Zellen im Antrum des Magens und im Duodenum gebildet und von dort über Blutgefäße zu seinen Wirkorten transportiert. Selten kann eine vermehrte Gastrinproduktion durch einen hormonproduzierenden Tumor, ein sogenanntes Gastrinom, vorkommen. == Formen == Die drei Forme...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gastrin

Gastrin

Material: 1 ml Serum
Gefunden auf http://laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/g/Gastrin.htm

Gastrin

Gastrin das, im Magen gebildetes Peptidhormon, das bei eiweißreicher Nahrung ausgeschüttet wird und die Sekretion der Magensäure erhöht.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Gastrin

Gastrin En: gastrin ein Peptidhormon aus 17 Aminosäuren. Stoffwechsel: G. wird von den G.-Zellen (APUD-Zellen) der Schleimhaut des Magenantrums produziert u. den Drüsen des Magenfundus u. -korpus auf dem Blutweg zuge...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro12500/r12803.000.html

Gastrin

ein zu den Gewebshormonen zählendes Peptidamid, das in der Magenschleimhaut gebildet wird und sie zur Bildung und Ausscheidung von Salzsäure und die Bauchspeicheldrüse zur Abgabe von Verdauungsenzymen anregt.Gas¦trin [n. -s; nur Sg.; Med.] hormonähnlicher Stoff, der sich am Magenausgang bildet [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Gastrin

[Inhaltsverzeichnis] 5.Pathophysiologie [ 1. Definition ] Gastrin gehört zu den Gewebshormonen und ist chemisch gesehen ein Polypeptid. [ 2. Synthese ] Die Synthese erfolgt auf spezifische Reize in den G-Zellen des Gastrointestinaltraktes im Antrum pyloricum des Magens und des...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Gastrin
Keine exakte Übereinkunft gefunden.