Fuchsprellen

(das ~) des -s, plur. ut nom. sing eine Art der Lustbarkeit an Höfen, da man die Füchse auf die Prellen laufen lässet, und sie hierauf in die Höhe schnellet S. Prellen. Ein Fuchsprellen halten.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Fuchsprellen

Fuchsprellen , s. Fuchs, S. 767.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Fuchsprellen

Das Fuchsprellen bestand im Emporschnellenlassen eines länglichen Netzes durch ruckartiges Ziehen von beiden Seiten in dem Moment, in dem ein gefangenes kleineres Tier, wie ein Fuchs, darüber hinweglief. Das Tier, es konnte auch ein Hase, ein Otter, ein Marder, ein Dachs oder eine Katze sein, flog in die Höhe und brach sich beim Aufprall auf de...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Fuchsprellen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.