Flethe

(die ~) plur. die -n, bey den Tuchmachern und Wollarbeitern. 1) So viel Wolle, als auf Ein Mahl auf dem Reiß- oder Krämpelkamme gerissen wird. 2) Die völlig fertig gekrämpelten Stücke. 3) Auch wohl die auf den Kardätschen bereiteten Löckchen. In allen diesen Bedeutungen lautet es in ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Flethe

(die ~) plur. die -n, im Nieders. ein Canal, besonders der schiffbare Canal, der durch die Stadt Hamburg gehet; vom Nieders. fleten, fließen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Flethe

Flethe war ein Dorf an dem Fleth Donau im Bereich der Unterweser. 1862 wurde das Dorf Flethe in die Stadt Blumenthal/Unterweser eingemeindet und dadurch am 1. April 1885 ein Stadtteil der Kreisstadt des Landkreises Blumenthal. Heute ist Flethe ein Teilgebiet des Ortsteils Blumenthal im gleichnamigen Bremer Stadtteil. == Donau == Die Donau war ein ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Flethe
Keine exakte Übereinkunft gefunden.