Fleischeslust

(die ~) plur. die -lüste, in der biblischen Schreibart, sinnliche Begierde, besonders sinnliches Verlangen nach dem Beyschlafe, 1 Joh. 2, 16.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Fleischeslust

Altertümelnder Ausdruck mit reizvollem Doppelsinn für Freuden, die den Menschen Ende des 20. Jahrhunderts vergangen sind (vgl. Verkehrte Welt).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42007

Fleischeslust

Theologisch für die 'sexuelle Begierde', aber auch durchaus im Volk verbreitet. Beispiel: 'Der Fleischeslust frönen'='Geschlechtsverkehr haben'.
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Fleischeslust
Keine exakte Übereinkunft gefunden.