Filmmusik

Filmmusik, Begleitmusik zu den Filmbildern, in der Epoche des Stummfilms live während der Vorstellung als Klavier- oder Orchestermusik gespielt. Seit Beginn des Tonfilms wird die Filmmusik auf einer magnetischen Tonspur aufgezeichnet und wiedergegeben (zusammen mit dem anderen akustischen Material des Films). Gewöhnlich sind Haupttitel, Vorspann ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Filmmusik

Siehe auch: Bannungseffekt beat Jazz im Film / Jazzfilm Leitmotiv mickey mousing
Gefunden auf http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon

Filmmusik

Zeitraum ab 1950 kommt viel zu kurz. ------------- Unter Filmmusik versteht man jene Musik, die für einen konkreten Film neu komponiert (Originalmusik) oder aus bereits vorhandener klassischer oder populärer Musik zusammengesetzt und mit diesem aufgeführt wird. Gelegentlich ist auch Musik zu einem Film improvisiert und technisch fixiert worden....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Filmmusik

Filmmusik

Musikstücke der Asterix-Filme dürfen nicht in digitaler Form gehandelt werden, da sie dem Urheberrecht unterliegen. Der Urheber hat die Wiedergabe und die Vervielfältigung ausdrücklich untersagt. Deshalb können Anfragen bzgl. der (Titel-)Musik nicht ber&...
Gefunden auf http://comedix.de/lexikon/db/filmmusi.php

Filmmusik

Filmmusik, Musik in Filmen zur Untermalung und Kommentierung der Handlung. In der frühen Stummfilmzeit (seit 1895) wurde sie auf dem Klavier oder Harmonium improvisiert oder aus bekannten Musikstücken zusammengestellt, später (seit 1914) von kleinen Ensembles oder auch auf der Kinoorgel gespielt. Er...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Filmmusik

Schon in der Frühzeit des Films sah man die Notwendigkeit, die stummen Bilder mit Ton zu versehen, um die Atmosphäre der jeweiligen Szene zu unterstreichen. Mit Aufkommen des Tonfilms wurden dann die Möglichkeiten der Ebene Ton und Musik ausgenutzt, sodass die Filmmusik seitdem als eigenständiger Be...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Filmmusik

  1. Film¦mu¦sik [f. 10 ] Musik für einen, in einem Film; ~en schreiben
  2. ursprünglich die mehr oder weniger passende akustische Kulisse (Untermalung der Handlung) beim Stummfilm; beim Tonfilm (seit 1930) entweder 1. Einlagen mit vorhandener Musik, die meist eigens dafür arrangiert werden, 2. zu den Drehbüchern, also zur Handlung komponie...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Filmmusik

    Das Filmerlebnis wird wesentlich von der Filmmusik beeinflusst. Sie kann Stimmungen untermalen (Illustration), verdeutlichen (Polarisierung) oder im krassen Gegensatz zu den Bildern stehen Kontrapunkt). Eine extreme Form der Illustration ist die Pointierung (auch: Mickeymousing), die nur kurze Momente der Handlung mit passenden musikalischen Signal...
    Gefunden auf http://www.kinofenster.de/materialundfortbildung/glossar/F

    Filmmusik

    Unter Filmmusik versteht man jene Musik, die für einen konkreten Film komponiert oder aus bereits vorhandener klassischer oder populärer Musik zusammengesetzt und mit diesem zusammen aufgeführt wird. Filmmusik sollte die Stimmungs- und Gefühlsebene in einem Film und dessen Handlungsführung unterstützen.
    Gefunden auf http://www.musicademy.de/index.php?id=916
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.