Ferlach

Ferlach (slowenisch: Borovlje) in Kärnten ist die südlichste Stadtgemeinde Österreichs mit {EWZ|AT|20405} Einwohnern (Stand {EWD|AT|20405}), Hauptort des Rosentals, Sitz eines Bezirksgerichtes und als Büchsenmacherstadt bekannt. == Geografie == === Geografische Lage === Ferlach liegt südlich von Klagenfurt (10 km Luftlinie, 18 km Straße) im ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ferlach

Ferlach

Fẹrlach, Stadt in Kärnten, Österreich, Hauptort des Rosentals und südlichste Stadt Österreichs, 466 m über dem Meeresspiegel, 7 400 Einwohner; Werkzeugbau, Metallverarbeitung, Herstellung von Jagdwaffen; Draukraftwerk Maria Rain.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ferlach

Ferlach (Ober- und Unter-F.), Ortschaft im österreich. Herzogtum Kärnten, Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt, mit Bezirksgericht, gewerblicher Fortbildungsschule, Eisendrahtfabrik, ansehnlicher Fabrikation von Jagdgewehren, Fachschule, Lehrwerkstätte und Probieranstalt für diese Industrie und (1880) 888, resp. 340 Einw.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Ferlach

österreichische Stadt im Rosental (Kärnten) , 7500 Einwohner; Jagdwaffenindustrie seit dem 16. Jahrhundert.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Ferlach

Ferlach, Kärnten, Bezirk Klagenfurt, Stadt, 466 m, 7404 Einwohner, 117,19 km2, südlichste Stadt von Österreich, am Nordfuß der Karawanken im Rosental. - Bezirksgericht, Truppenübungs- und Gefechtsschießplatz (in Glainach), Bundesgebäudeverwaltung, Gebietskrankenkasse, Landesjugendheim Rosental (in Görtschach), Sport...
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.f/f256624.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.