Epiphänomen

Epiphänomen (von griechisch epi: daneben, bei; phainomenon: Erscheinung), in der Philosophie des Materialismus Bezeichnung einer Begleiterscheinung realer, also materieller Phänomene. So werden in der epihänomenalistischen Bewusstseinsphilosophie Vorgänge des Bewusstseins als bloße Epiphänomene physiologischer Prozesse betrachtet. In der Psyc...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Epiphänomen

Als Epiphänomen bezeichnet man eine Entität, die zwar kausal verursacht wurde, aber selbst keine (signifikante) kausale Wirkung hat. Es gibt zwei Verwendungsweisen des Begriffs: == Bewusstsein als Epiphänomen == Der Begriff des Epiphänomens spielt in der Philosophie des Geistes eine Rolle, wenn das Bewusstsein als Epiphänomen angesehen wird. ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Epiphänomen

Epiphänomen

Epiphänomen das, Begleiterscheinung. Als Epiphänomen, als bloße »Spiegelung« des materiell-physikalischen Geschehens, betrachten manche Materialisten (T. Huxley) Bewusstsein und Geist (Epiphänomenalismus). psychophysisches Problem.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Epiphänomen

Epi/phänomen En: epiphenomenon Begleiterscheinung.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro10000/r10184.000.html

Epiphänomen

[griechisch] Begleiterscheinung.E¦pi¦phä¦no¦men [n. 1 ] Begleiterscheinung [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.