Ehrenamt

Ehrenamt, eine im Dienst der Allgemeinheit stehende und nicht im eigentlichen Sinn entlohnte Tätigkeit. Das Ehrenamt muss unterschieden werden in ehrenamtliche Tätigkeiten in einem öffentlichen Amt und in das Ehrenamt im weiteren Sinn des Wortes, worunter alle unbezahlten Tätigkeiten für Vereine, Parteien oder sonstige Organisationen zu rechne...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Ehrenamt

Eine besondere Regelung für die Beitragsberechnung besteht in der gesetzlichen Rentenversicherung für Arbeitnehmer, die ein Ehrenamt ausüben. Wenn sie durch das Ehrenamt einen Verdienstausfall erleiden, können sie beantragen, daß ihre Rentenversicherungsbeiträge vom vollen (fiktiven) Entgelt berechn...
Gefunden auf http://www.versicherungsnetz.de/Onlinelexikon/e.html

Ehrenamt

Ein Ehrenamt im ursprünglichen Sinn ist ein ehrenvolles und freiwilliges öffentliches Amt, das nicht auf Entgelt ausgerichtet ist. Man leistet es für eine bestimmte Dauer regelmäßig im Rahmen von Vereinigungen, Initiativen oder Institutionen und kann in einigen Fällen dazu verpflichtet werden. Ein Ehrenamt wird unter Umständen auch aberkann...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ehrenamt

Ehrenamt

-- ehrenvolles Amt
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Ehrenamt

Ehrenamtliche Mitarbeiter engagieren sich in Vereinen, sozialen Diensten, in der Kirche oder anderen Organisationen für eine Sache, die ihnen besonders am Herzen liegt. Grafik vergrößernMehr als 10.000 junge Pfadfinder trafen sich 2005 in Neufrankenroda, Thüringen. Ihr Motto lautet: Jeden Tag eine gute Tat!© AP PhotosDies...
Gefunden auf http://hanisauland.de/lexikon/e/

Ehrenamt

Der Begriff Ehrenamt bezeichnet ein freiwilliges, formalisiertes, verbindliches und andauerndes Engagement durch die Übernahme eines Amts, das ohne Entgelt und oft neben einer Erwerbstätigkeit ausgeübt wird. Als Ehrenamt gilt das klassische, auf das Gemeinwohl gerichtete Engagement in Verbänden und †¦
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42198

Ehrenamt

Der Begriff Ehrenamt bezeichnet ein freiwilliges, formalisiertes, verbindliches und andauerndes Engagement durch die Übernahme eines Amts, das ohne Entgelt und oft neben einer Erwerbstätigkeit ausgeübt wird. Als Ehrenamt gilt das klassische, auf das Gemeinwohl gerichtete Engagement in Verbänden und Vereinen, in politischen, gesellschaftlichen und kirchlichen Gremien sowie die Ämter der Schöffen, Betreuer und Bewährungshelfer. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/aangedragen.php

Ehrenamt

Ehrenamt , s. Amt.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Ehrenamt

  1. Eh¦ren¦amt [n. 4 ] Amt, das man ohne Bezahlung ausübt
  2. In Deutschland engagieren sich mehr als ein Drittel der Menschen ehrenamtlich. Sie bringen sich freiwillig in vielen Bereichen wie Soziales, Sport, Kultur, Gesundheit, Bildung, Umwelt-, Katastrophen- oder Verbraucherschutz ein und tragen damit wesentlich zum Funktionieren der Gesel...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Ehrenamt

    Ehrenposten , Freiwilligenarbeit
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Ehrenamt

    Ehrenamt

    Mit Ehrenamt wird ein öffentliches Amt bezeichnet, dessen Wahrnhemmung unentgeltlich erfolgt. Üblich sind allerdings Aufwandsentschädigungen.
    Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/ehrenamt.php
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.