Ehehindernisse

Ehehindernisse. Das Kirchenrecht entwickelte seit dem 4. Jh. eherechtliche Vorschriften, darunter einen Katalog von Ehehindernissen. Man unterschied aufschiebende Hindernisse (impedimenta impedientia) und trennende Hindernisse (impedimenta dirimentia). Erstere schlossen eine Verehelichung aus, ohne ...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Ehehindernisse

Umstände, bei deren Vorliegen eine Ehe nicht geschlossen werden kann, darf oder soll, wegen fehlender Ehefähigkeit oder weil Eheverbote bestehen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.