ESDI

Abkürzung für Enhanced Small Device Interface - dabei handelt es sich um ein Hardware Interface für Festplatten das auf dem ST-506 Standard von Seagate basiert. ESDI wurde vorwiegend in IBMs PS/2 Modellen benutzt und dann von EIDE und SCSI abgelöst .
Gefunden auf http://www.at-mix.de/lexikon-0000.htm

ESDI

(Abk, Computer) (Enhanced Small Device Interface) , einer vom Festplattenproduzenten Maxtor 1983 präsentierten verbesserten Festplattenschnittstelle für kleine Geräte. Im Vergleich zu einfacheren Schnittstellen (z. B. der von Seagate 1980 definierte Standard ST-506) erfolgt mit ESDI eine schnellere Speicherung der Daten auf Festplatte,...
Gefunden auf http://www.bergt.de/lexikon/

ESDI

Subst. Abkürzung für Enhanced Small Device Interface. Ein Gerät, das die Kommunikation von Platten mit Computern mit hoher Geschwindigkeit ermöglicht. ESDI-Laufwerke arbeiten in der Regel mit einer Übertragungsrate von 10 Megabit pro Sekunde, können diese Übertragungsrate jedoch verdoppeln.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40099

ESDI

Themengebiet: Allgemeine Informatik Geo-Informationssysteme Bedeutung: 1. Enhanced Small Device Interface bezeichnet eine Festplattenschnittstelle.2. European Spatial Data Infrastructure benennt die Zielstellung, zwischen den nationale Geodateninfrastrukturen und der Globalen Geod...
Gefunden auf http://www.geoinformatik.uni-rostock.de/einzel.asp?ID=627

ESDI

Enhanced Small Disk Interface Schnittstelle für Festplattenspeicher
Gefunden auf http://www.it-administrator.de/lexikon/esdi.html

ESDI

ESDI , in den 1980er-Jahren eingeführte und verbreitete Schnittstelle für den Anschluss von Festplatten. ESDI erlaubte für die damalige Zeit recht hohe ûbertragungsraten, wurde aber bald von preiswerteren und/oder leistungsfähigeren Schnittstellen und Bussystemen ([IDE], SCSI) abgelöst.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.