Doppeldukat

986/000 f. Das Rauhgewicht beträgt 6,987 g und das Feingewicht 6,884 g. Durchmesser: 39 mm.
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_1564.html

Doppeldukat

Goldenes 2-Dukaten-Stück, das meist in kleinen Auflagen bis in das frühe 19. Jh. geprägt wurde. In den deutschen Kleinstaaten ließ zuletzt Fürst Karl von Isenburg (1806-1815) 1811 einen Doppeldukaten mit dem Gewicht von 6,98 g unter Verwendung eines Dukatenstempels schlagen, der den Kopf des Fürsten auf der Vs. und da...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Doppeldukat

Goldenes 2-Dukaten-Stück, das meist in kleinen Auflagen bis in das frühe 19. Jh. geprägt wurde. In den deutschen Kleinstaaten ließ zuletzt Fürst Karl von Isenburg (1806-1815) 1811 einen Doppeldukaten mit dem Gewicht von 6,98 g unter Verwendung eines Dukatenstempels schlagen...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42077
Keine exakte Übereinkunft gefunden.