dienen

I in Althochdeutschen Glossen II die erzwungene Arbeit des Unfreien (Diu) leisten III untertänig, willfährig sein IV erzwungene Zahlungen entrichten V etwas zugunsten eines anderen oder der Allgemeinheit tun oder leisten infolge rechtlichen Zwanges 1 dem Landes- oder Lehnsherrn a Vas...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Dienen

(Text von 1910) Dienen 1). Aufwarten 2). Wer einem andern aufwartet, der dient ihm; aber er dient ihm, sofern er ihm nützlich ist, und er wartet ihm auf, sofern er seine Befehle erwartet und sich nach ihnen richtet. Auch Sachen können di...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38673.html

dienen

die¦nen [V.1, hat gedient] I [mit Dat.] 1 jmdm. d. a für jmdn. längere Zeit gegen Lohn arbeiten; dem König, dem Staat, seinem Unternehmen, seinem Herrn d. b behilflich sein; womit kann ich (Ihnen) denn d.? (Frage des Verkäufers, veraltend) 2 einer Sache d. für eine Sache wir...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

dienen

((zu etwas) dienen) (jemandem) in die Arme spielen , begünstigen , bereichern , fördern , guttun , nutzen , nützen , zugute kommen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/dienen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.