Diamantina

Diamantina, Stadt im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais, im Tal des Tijuco, etwa 200 Kilometer nördlich von Belo Horizonte gelegen. Die wirtschaftliche Bedeutung von Diamantina beruhte lange Zeit auf den Rohstoffvorkommen der Umgebung. Die von Edelsteinsuchern gegründete Siedlung entwickelte sich aufgrund ih...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Diamantina

Diamantina, zeitweise wasserführender Fluss in den Bundesstaaten Queensland und South Australia in Mittelaustralien. Der Fluss entspringt in den Abhängen von Kirbys Nob in der Selwyn-Range (Gebirgszug im zentralen Westen von Queensland) und vereinigt sich mit seinen Zuflüssen Western und Mayne auf dem Weg zur Goy...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Diamantina

Diamantina ist eine Stadt im Bundesstaat Minas Gerais in Brasilien mit rund 44.000 Einwohnern und liegt 284 km von Belo Horizonte entfernt. Sie besitzt insgesamt 14 Kirchen. Während der Kolonialzeit war Diamantina ein bedeutendes Kunst- und Handelszentrum. == Geschichte == Im 17. Jahrhundert wurden in Diamantina die ersten Diamanten außerhalb As...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Diamantina

Diamantina

Diamantịna, Stadt im Bundesstaat Minas Gerais, Brasilien, 1 260 m über dem Meeresspiegel, in der Serra do Espinhaço, 37 800 Einwohner; Erzbischofssitz; Textilfabrik, Diamantschleifereien und Diamantmuseum. Das historische Stadtzentrum mit seinen kolonialzeitlichen Bauten wurde von der UNESCO...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Diamantina

Diamantina , Stadt in der brasil. Provinz Minas Geraës, malerisch am Abhang eines Hügels gelegen und Mittelpunkt eines reichen Diamantendistrikts, wurde um 1730 nach Auffindung der ersten Diamanten in der Gegend von einigen Abenteurern unter dem Namen Tejuco ("Lehmstadt") gegründet und zählt gegenwärtig etwa 13,000 Einw. Trotz seines...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Diamantina

brasilianische Stadt im Staat Minas Gerais, 37 800 Einwohner; historisches Zentrum (Weltkulturerbe seit 1999) ; Viehhandel, Diamantenschleifereien, Textil-, Metall- und Maschinenindustrie, Abbau von Bergkristall. - 1725 als Goldsuchersiedlung gegründet. GoogleMaps
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.